Freitag, 16.11.2012

LinkLounge 12/46

"Dauergrau" sagen die Wetterdienste für weite Teile Deutschlands für die kommenden Tage voraus. Das LinkLounge-Programm dieser Woche kommt dagegen kunterbunt wie (eigentlich immer) daher. Und bis man alles durchgeklickt und angeguckt hat, ist der größte Teil des grauen Tages schon wieder rum. Bitteschön, unsere Linkempfehlungen der vergangenen Woche:

Blog: Stefan Domke

Einfach mal einen Rundumblick mit frei wählbarer Perspektive wagen, während es auf dem Mountainbike im atemraubenden Höllentempo bergabwärts geht? WWW: Das funktioniert verletzungsfrei nur mit Hilfe des Internets Und auch erst, seit es möglich ist, Videos im 360°-Modus aufzunehmen.

Deutlich entspannter anzuschauen ist ein anderes Video. Der Fotograf und Zeitraffer-Spezialist WWW: Nathan Kaso war zu Besuch in der australischen Metropole Sydney und hat das Treiben am und im Meer in einem vierminütigen Clip verarbeitet. Dank WWW: Tilt-shift-Bearbeitung schrumpfen Menschen, Autos und Häuser zu einem visuellen Augenschmaus im Miniaturformat:

WWW: Toy Boats - A Sydney Tilt-shift Time-lapse from WWW: Nathan Kaso on WWW: Vimeo.

Blog: Dennis Horn

Ich habe mich in dieser Woche sehr über die Diskussion gefreut, die Blog: mein Blogartikel mit in Gang gebracht hat. Brauchen wir Internet-Vorleser im Fernsehen? Christina Wächter hat die Diskussion WWW: auf jetzt.de noch einmal schön zusammengefasst. Auch DRadio Wissen hat sich WWW: in Was mit Medien mit dieser Frage beschäftigt und dafür den geschätzten Kollegen Frederic Huwendiek zum Hangout eingeladen, der beim ZDF als Internet-Vorleser arbeitet.

Wie wichtig oder sinnlos sind soziale Bewertungen wie der Klout-Score? Sind Diskussionen im Netz unter Klarnamen wirklich besser als anonyme Postings? Wie privat können wir im Internet heute überhaupt noch sein? Die Hamburgerin Kixka Nebraska beschäftigt sich beruflich mit diesen Fragen und berät Frei­be­ruf­ler und Men­schen zum Pro­fi­lauf­bau im Netz. Sie hat in dieser Woche im Digitalen Quartett mit den Journalisten Daniel Fiene, Ulrike Langer und Christian Jakubetz eine Stunde lang über das Thema "Digitale Identität" diskutiert. Spannend!


Digitales Quartett zum Thema "Digitale Identität"

Zum Schluss noch eine nebulöse Geschichte: John McAfee, der Pionier in Sachen Antivirensoftware, WWW: wird zurzeit von der Polizei gesucht, weil er in einen Mordfall verwickelt sein soll. Joshua Davis, Redakteur beim Technikmagazin WIRED, hat Kontakt zu ihm WWW: und twittert live über McAfees Flucht. Ich weiß nur noch nicht, was ich davon halten soll.

Blog: David Ohrndorf

Diesmal nur sinnloses Zeug: Die WWW: Infinite Jukebox verlängert Musiktitel zu einem Endlos-Loop. Das ganze funktioniert nur mit Chrome und am besten mit einfach gestrickten Pop-Titeln. Beispiel-Songs gibt es auf der Seite zuhauf. Und dann noch außergewöhnlicher Katzen-Content: Der Webdesigner Masayuki Kido hat eine WWW: Comic-Katze programmiert, die sich flexibel an die Größe des Browserfensters anpasst. Aber ist sie einmal lang gezogen, sollte man sie besser nicht mehr verkleinern...

Blog: Insa Moog

"Katzencontent in reinster, unschuldigster Form macht dieser Tage die Runde. Über 11.000 live zugeschaltete User können nicht irren - sie alle verfolgen, was Basil, Mace, Sage und Pepper den ganzen Tag so treiben. Den "Spice Kittens" und ihrer Mutter Rosemary kann man WWW: beim Schlafen, Spielen und vor allem Schlafen zusehen. Weil beim aufmerksamen User bei der Katzenbeobachtung selbstverständlich Fragen aufkommen müssen, gibt es ein WWW: ausführliches FAQ zur KittenCam. Mit anderen Katzenfans per Chat austauschen - auch das ist möglich.

Und ganz zum Schluss noch ein kleines Video für alle, die vom andauernden Blog: Samsung-Apple-Patentkrieg genervt sind. Kommt WWW: der Endgegner etwa aus Finnland? Die Melodie des Todes ist zweifellos eine starke Waffe.

Blog: Jörg Schieb

Online-Kartendienste haben eine große Zukunft - und können für die Betreiber zur Goldgrube werden. Deshalb ist Apple auf den Zug aufgesprungen, allerdings ist die erste Version von Apples Kartendienst ein Desaster. Zu fehlerhaft. Eine interessante Alternative könnte WWW: here.net sein. Nokias Kartendienst kann sich durchaus sehen lassen: Karten in HTML5, 3D-Ansichten, Ausgehtipps und vieles andere mehr. Aus Nokia Maps wurde here.net und vielleicht eine interessante Konkurrenz zu den Onlinekarten von Apple, Google und Microsoft. Nie vergessen sollte man in diesem Zusammenhang WWW: das nicht-kommerzielle OpenStreetmap.

Kommentieren



Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.


Angaben speichern (Cookie)?


Um Ihren Kommentar zu versenden, beantworten Sie bitte die folgende Frage:


Trackbacks zum Eintrag LinkLounge 12/46

Zum Anfang dieses Eintrags

 
 
 
 

April 2014

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30

Über das Blog

Digitalistan: Heimatkundliches aus dem Land der Einsen und Nullen

Suche im Blog

Aktuelle Einträge

Autoren

Blogregeln und Glossar

Newsreader-Feeds (XML/RSS)


Permanente URL dieser Seite: http://wdrblog.de/digitalistan/archives/2012/11/linklounge_1246.html